Kriegsgrab von PvH Koelstra, Allgemeiner Friedhof von Sneek
Kerkhoflaan Sneek -Route

Klaes Koelstra 1914-1944 (Widerstandskämpfer)

Klaes Koelstra wurde ebenfalls in der Sneker Blutnacht hingerichtet. Koelstra war Gemeindebeamter und Leiter eines Verteilungsbüros. Er war auch an der Unterbringung von Untergetauchten beteiligt. Um halb zwei in der Nacht vom 13. auf den 14. Juli 1944 klingelte eine Gruppe Visser an der Troelstrakade beim Haus von Klaes Koelstra. Klaes musste mit ihnen kommen. Auf der Straße nahmen ihn etwa fünfzehn Männer zwischen sich auf. Über die Jachthavenstraat ging die Gruppe zum Leeuwarderweg. Dort wurde Koelstra ein Schuss in den Hinterkopf versetzt. Als die Ausgangssperre am frühen Morgen aufgehoben wurde, herrschte Entsetzen und Trauer in der Stadt. Angehörige fanden die Leichen der Opfer auf der Straße, wo sie erschossen worden waren.