Straßenarbeiter (Industriegebiet de Hemmen Sneek)
Industrieterrein De Hemmen Sneek -Route

Der Umzug in ein neues Gebäude im Gewerbegebiet De Hemmen-A7 im Jahr 1981 veranlasste das Boden-, Straßen- und Wasserbauunternehmen M. Cnossen B.V. aus Sneek, der ehemaligen Gemeinde eine Bronzestatue eines Pflasters zu stiften. Diese wurde von Cnossen B.V. in Auftrag gegeben und von Klaas van Rosmalen aus 's Hertogenbosch entworfen und hergestellt. Am Donnerstag, den 16. Juli 1981, nahm Bürgermeister Bernhardus van Haersma Buma die Enthüllung vor. Die Skulptur wurde von Cnossen B.V. als Dank für die gute Zusammenarbeit mit der ehemaligen Gemeinde gestiftet. Einige Tage vor der Enthüllung hatte Bürgermeister Buma bereits das neue Firmengebäude in der Smidsstraat eingeweiht. Davor war Cnossen B.V. (vorübergehend) auf dem Normandie-Gelände am Leeuwarderweg untergebracht. Einige Meter vor dem Straatmaker befindet sich eine Gedenkfliese. Es handelt sich um ein Geschenk des regionalen Ausbildungsausschusses Nord der Stichting Bevordering Wegenbouw an Sneek, das Bürgermeister Buma gleichzeitig mit dem Denkmal enthüllte. Der Text in Kupferreliefbuchstaben auf der Fliese lautet: 'Diese Straße wurde von Pflastererlehrlingen der Stichting Bevordering Wegenbouw angelegt'. Die Pflasterung des Oosterdijk wurde als Prüfungsaufgabe von einem der bei Cnossen B.V. ausgebildeten Teams von Pflastererlehrlingen durchgeführt. Die Initiative zur Bildung eines Lehrlingsteams wurde 1978 von Cnossen B.V. in Zusammenarbeit mit der Arbeidsbrueau, der Stichting Bevordering Wegenbouw, dem Dienst Aanvullende Civieltechnische Werken und der ehemaligen Gemeinde Sneek ergriffen. Dadurch wurde die praktische Ausbildung von Straßenbauern verbessert.