Theater Sneek
Westersingel 28, Sneek Sneek -Route - Webseite

Im Herzen der Stadt Sneek steht das Theater Sneek. Mit seinem charakteristischen Aussehen, unter anderem durch den 23 Meter hohen Bühnenturm, ist das Theater ein echter Blickfang in der Waterpoortstadt. Das Leuchtfeuer zeigt auch an, welches Genre an diesem Abend im Theater gespielt wird.

Das Theater Sneek ist an der Stelle des ehemaligen Postamts am Westersingel entstanden und gehört zum Kulturviertel Sneek. Das Architectenbureau Alberts en Van Huut hat das Theater mit einem skurrilen Linienspiel und einem farbenfrohen Eingang versehen, der zur Umgebung passt. Auf dem Dach des ehemaligen Postamts haben die Architekten einen Park angelegt, der sich an die grüne Lunge anschließt, die sich durch das umliegende Viertel schlängelt.

Die Arbeiten an dem neuen Gebäude begannen im Juli 2010; das Postamt wurde abgerissen. Die Theateraufführungen wurden in die Noorderkerk auf der anderen Seite der Gracht verlegt. Hier finden auch heute noch Aufführungen in kleinerem Rahmen statt.

Kulturviertel Sneek
Das Sneeker Theater ist Teil des Sneeker Kulturviertels. Die Arbeiten für die Einrichtung des Cultuur Kwartier begannen 2006. Neben dem Theater besteht das Cultuur Kwartier Sneek auch aus dem Kunstzentrum Atrium. Das Kulturzentrum besteht aus vier bestehenden, imageprägenden Gebäuden: der Noorderkerk, dem Popzaal het Bolwerk und den beiden Schulgebäuden auf dem Oud Kerkhof. Diese vier Gebäude wurden renoviert und durch ein gläsernes Vordach, ein Atrium, verbunden. Die gesamte Realisierung von Cultuur Kwartier Sneek wurde von der Gemeinde Sneek an die Aannemingsmaatschappij Friso vergeben. Die Bauarbeiten wurden im Juni 2012 abgeschlossen und das Theater wurde am 1. November 2012 offiziell von der Königin eröffnet.

Nachhaltig
Neben seinem auffälligen Äußeren ist die Nachhaltigkeit ein wichtiger Bestandteil des Theaters. Es nutzt Kälte- und Wärmespeicher im Boden. Das Tageslicht wird sowohl im Zuschauerraum als auch im Bühnenturm und in der angrenzenden Werkstatt tagsüber genutzt. Außerdem wird die Temperatur im Gebäude durch eine isolierende Dachbegrünung leicht gehalten, und es werden Solarenergie und energiesparende Beleuchtung eingesetzt.

Säle
Der größte Saal des Theaters Sneek trägt den Namen Tüöttenzaal (sprich: Teutenzaal). Der kleinere Saal des Theaters ist der Noorderkerkzaal, der ehemalige provisorische Standort des Theaters an der Kerkgracht. Die Tüötten waren fahrende Händler, die hauptsächlich Textilien verkauften. Die Familie Brenninkmeijer ist ein sehr berühmtes Beispiel dafür. Sie gründete 1841 in der Wijde Burgstraat in Sneek die erste niederländische Filiale des C&A-Imperiums.

Theaterturm
Mit seinen 23 Metern Höhe ist der Bühnenturm des Theaters ein beeindruckender Anblick. Dieser Turm beherbergt die technischen Einrichtungen für die Aufführungen. Das Leuchtfeuer an der Vorderseite des Turms zeigt an, welches Genre an diesem Abend im Theater gespielt wird.