Bahnhofsgebäude Sneek
Docter Boumaweg 17, Sneek Sneek -Route - Webseite

Der 1883 errichtete Bahnhof ist vom Typ "Dritter Staatsbau Typ 2" im Neorenaissance-Architekturstil, der durch die steinernen horizontalen Bänder und Ornamente über den Fenstern gekennzeichnet ist. Bahnhöfe des gleichen Typs wurden auch in Tiel, Gorinchem, Appingedam, Delfzijl und Workum gebaut. Der Entwurf stammt von Rijkswaterstaat. Bauherr war B.H. Trooster aus Zwolle, der jedoch 1883 in Konkurs ging, so dass das Bahnhofsgebäude bei der Eröffnung der Bahnlinie Leeuwarden-Sneek noch nicht fertig war. Der Bahnhof wurde am 20. Mai 1884 ohne Feierlichkeiten eingeweiht.

Bahnhofsgebäude
Ab Mai 1999 übernahm NoordNed den Betrieb der nördlichen Strecken von der NS. Das Bahnhofsrestaurant wurde geschlossen. Der Vorstand des Modelleisenbahnmuseums hatte daraufhin die Idee, das Museum in dem Gebäude unterzubringen. Im Jahr 2004 wurde das Gebäude von NS Vastgoed vollständig restauriert und äußerlich so weit wie möglich in den ursprünglichen Zustand versetzt. Der Architekt Harmen Grunstra aus Bolsward entwarf das Innere mit einem schwebenden Zwischenboden, um die besondere Dachkonstruktion, die bei der Renovierung entstanden ist, sichtbar zu lassen.

Das Modelleisenbahnmuseum ist seit 2004 im Bahnhofsgebäude von Sneek untergebracht (Quelle: Modelleisenbahnmuseum).

Ab 2022 wird der Bahnhofsplatz umgestaltet, die Fertigstellung wird für 2023 erwartet.