Denkmal für das ungeborene Kind (Alg. Friedhof Kerkhoflaan)
Kerkhoflaan Sneek -Route

Urheber: Eltern von ungeborenen oder vorzeitig verstorbenen Kindern und Steenhouwerij Van Wijk
Aufgestellt: 2005
Material: Granit
Auf dem allgemeinen Friedhof wurde ein Denkmal für Kinder errichtet, die vor oder kurz nach der Geburt gestorben sind. Die Einweihung fand am Montag, den 23. Mai 2005, im Rahmen eines Treffens mit den Betroffenen und dem Stadtrat Jan Bargeboer statt. Das Denkmal wurde auf Wunsch von Einwohnern der ehemaligen Gemeinde Sneek aufgestellt, die das Bedürfnis nach einem Ort hatten, an dem sie des Todes von ungeborenen oder zu früh verstorbenen Kindern gedenken können. Der Entwurf für das Denkmal wurde ihnen von ihnen selbst vorgeschlagen. Das Denkmal für das ungeborene Leben steht in der Nähe des ersten Kolumbariums. In Bezug auf das Denkmal ist dies ein symbolischer Ort. Denn es steht genau an der Grenze zwischen dem alten und dem neuen Teil des Friedhofs. Er steht also tatsächlich am Übergang zwischen dem alten und dem neuen Denken über den Umgang mit dem Tod, in dem heute auch Platz für das Gedenken an die ungeborenen Kinder ist. Dieser Platz befindet sich auch in der Nähe der Kindergräber. Das Denkmal wurde von der Steenhouwerij Van Wijk aus Sneek entworfen und aufgestellt.